Rück­blick: Das war die 19. Aids Gala “Tanz unterm Regen­bogen” in Cas­trop Rauxel

Ein Bericht von San­dra Per­lick

Zum 19 mal glänzte die größte Aids Gala Deutsch­lands “Tanz unterm Regen­bogen” — in der aus­ver­kauften Euro­pa­halle Cas­trop-Rauxel. Ver­an­stalter Jörg und Karsten Schlösser haben dieses Jahr nochmal ordent­lich einen drauf gelegt und ein wirk­lich buntes Pro­gramm auf die Beine gestellt. Nico Schwanz und Annemie Krawt­schak über­nahmen dabei wieder einen Groß­teil der Mode­ra­tion.

Spon­soren dieser tollen Ver­an­stal­tung waren auch in diesem Jahr wieder die Spar­kasse Vest Reck­ling­hausen sowie die Familie Stol­zen­hoff  welche für das leib­liche Wohl und den ein oder anderen Gau­men­schmaus sorgten. Auch der Bür­ger­meister der Stadt Cas­trop-Rauxel Rajko Kra­vanja war mit dabei und ließ es nicht nehmen eine kleine Rede zu halten.

Ver­an­stalter Jörg Schlösser eröff­nete die Aids Gala mit einer Schwei­ge­mi­nute zum Gedenken an die Ver­stor­benen des Jahres. Im Anschluss daran begann direkt das bunt gemischte Büh­nen­pro­gramm: Chris Kapell­mann, Zwei­land, Mo Familia, Ikenna Amaechi, Fresh & Fun, Michael Larsen, Alex Silva, Miguel Luxo, Markus Nowak, Zeit-Flug, Sandy Wagner, DSDS-Star Daniele Negronie, 90er Ikone Sydney Young­blood, Ben Luca mit dem zau­ber­haften Titel “Hal­le­luja”, die Gruppe Neon und Par­ty­star Willi Herren waren mit dabei. Begleitet wurden die Künstler von den fan­tas­ti­schen Tän­zern der Medi Dance Group.

Unter dem “Goes Ägypten” prä­sen­tierten die Ter­ror­tu­cken ein kom­plett neues Pro­gramm. Es ver­schlug einem dabei fast die Sprache als Karsten Schlösser als Kleo­patra ver­kleidet auf einem Sitz­ge­stell von Sklaven mit nackten Ober­kör­pern durch die Euro­pa­halle bis zur Bühne getragen wurde. Im Anschluss an diese beein­druckemde Per­for­mence prä­sen­tierten Jörg und Karsten Schlösser auf der Bühne dann auch noch den Ori­ginal “Tanz unterm Regen­bogen” Titel.

Eine tolle Über­ra­schung gab es für die beiden Ver­an­stalter welche an diesem Abend mit dem Mister-German-Sport 2 Hearts of Huma­nity aus­ge­zeichnet wurden. Eine schöne Aus­zeich­nung für Men­schen die sich häufig für wohl­tä­tige Zwecke arran­gieren. In diesem Fall auch absoult ver­dient für Jörg und Karsten Schlösser.

Bert und Ginger Wollers­heim, Die Fuss­broichs, Mat­thias und Hubert Fella, Cathy Lugner sowie Mola Ade­bisi und Micaela Schäfer waren in diesem Jahr als Spe­cial Guest geladen — gegen eine kleine Spende stellten sich die Promis gerne für Auto­gramme und Fotos zur Ver­fü­gung und kur­belten zeit­gleich noch den Los-Ver­kauf für die große Tom­bola an. Der gesamte Erlös der Gala und Spenden gingen wieder zur Hälfte an den För­der­verein zur Bekämp­fung von AIDS e.V. in Dort­mund und den Ter­ror­tu­cken e.V. in Cas­trop — Rauxel.

Auf der offi­zi­ellen After Show Party wurde dann u.a. mit Noel Ter­horst und dem Petry-Double Martin Rose bis in die frühen Mor­gen­stunden weiter gefeiert.

Im kom­menden Jahr feiert die AIDS Gala bereits ihr 20 Jäh­riges Jubi­läum. Tolle Live-Acts wie Vin­cent Gross, Wanda Kay, Zeit­flug, Tania Evans (ehe­ma­liges Mit­glied von Cul­ture Beat und die Ori­ginal Stimme des 90er Hits “Mr Vain”) haben sich bereits ange­kün­digt.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle noch an Jörg und Karsten Schlösser, vielen Dank das wir in diesem Jahr wieder dabei sein durften. Es war eine echt gelun­gene Gala! Alle Bilder der Aids Gala 2018 fin­dest du auch auf unserer Flickr-Seite.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare